Lesen eBook Effectuation: Wie erfolgreiche Unternehmer denken, entscheiden und handeln (Systemisches Management)Autor Michael Faschingbauer – Albawater.co

sehr gutes buch f r den mittelst ndler und kleine entrepreneure hat mir wertvolle tipps f r unternehmerische entscheidungen gegeben unbeding zu empfehlen. Neuauflagen haben unter anderem den Vorteil, dass interessante und lesenswerte B cher nicht so schnell in Vergessenheit geraten Jedenfalls f nde ich es schade, wenn mir das Konzept von Michael Faschingbauer entgangen w re, nur weil ich es bei seiner Pr sentation vor drei Jahren bersehen habe Denn der sterreichische Unternehmensberater legt ein Modell vor, das sich von eher nutzlosen Rezeptb chern klar unterscheidet und Neuland betritt.Da es beim Entscheiden letztlich immer um die Gestaltung von Zukunft geht, bekommt die so genannte Heuristik, also die Kunst, mit begrenztem Wissen und wenig Zeit zu guten L sungen zu kommen, die verdiente Aufmerksamkeit Denn nur wer die Wahrscheinlichkeit erh ht, dass seine Vorhaben zum gew nschten Ziel f hren, hat langfristig Erfolg Und wie das m glich ist, beschreibt Michael Faschingbauer in diesem Buch.Von Saras Sarasvathy bernimmt der Autor den Begriff Effectuation , der sich von der kausalen Logik unterscheiden und etwa so viel meint wie All das, was wir steuernd beeinflussen k nnen, brauchen wir nicht vorherzusagen Diese eigenst ndige Entscheidungs Logik wurde inzwischen empirisch berpr ft und wird st ndig weiterentwickelt Der Leser wird also mit Denkgewohnheiten vertraut gemacht, die auch au erhalb des Unternehmertums gewonnen wurden und sich zu einem Methodenkoffer zusam menstellen lassen.Michael Faschingbauer empfiehlt seinen Lesern, die ersten drei Kapitel chronologisch von vorne nach hinten durchzulesen, um den optimalen Nutzen aus seinem Buch zu ziehen Ich meine, dass dies nicht zwingend notwendig ist, zumal die Grundlagen im vierten Kapitel nochmals auftauchen und miteinander verkn pft werden Zur Kontexterweiterung kommt es im f nften Kapitel, in dem auch andere Autoren konkrete Handlungsfelder aufzeigen Danach folgen erprobte Tools, die f r die verschiedensten Anwendungen gedacht sind Und im siebten Kapitel stellt der Autor die Ergebnisse der Effectuation Forschung vor.Die Einf hrung in das Modell und das Kapitel Zwei Arten zu denken muss man eventuell nochmals lesen, wenn man sich mit den vier Prinzipien von Effectuation vertraut gemacht hat Denn Faschingers Ausf hrungen streifen Gebiete, die oft erkl rungsbed rftig sind Klarer wird es auch, wenn der Autor im vierten Kapitel in die Praxis einsteigt, ber die Anatomie des Handelns spricht, den Mythos von der brillanten Idee entlarvt, mit PAVE vier Strategien zur Gestaltung der Zukunft vorstellt und aufzeigt, wie Steuern ohne Landkarte m glich ist.Da die wenigsten Leser eine neue Methode gleich auf allen Anwendungsfeldern ausprobieren m chten, gibt Michael Faschingbauer im f nften Kapitel einen berblick, der die Wahl erleichtert Und die Tools im sechsten Kapitel sind ebenfalls so geordnet, dass man sie gezielt einsetzen kann Wenn die Orientierung manchmal etwas verloren geht, liegt dies eher am Layout als an der Sprache Die Wegweiser f r die n chsten 10 Jahre finden sich im siebten und letzten Kapitel, in dem Forschungsergebnisse zu diesem Modell zusammengetragen werden Ich teile die Meinung des Autors, dass es noch viel zu tun gibt, bis sich Effectuation in den Unternehmen durchsetzt Und dazu geh ren auch berlegungen, wie sich diese Methode noch einfacher vermitteln l sst Denn es ist nicht anzunehmen, dass sich alle Interessenten die notwendige Zeit nehmen, ein Buch von diesem Umfang und mit einem so dichten Inhalt zu lesen Auch wenn es sich lohnt.Mein Fazit Gerade weil Effectuation gewohnte Denkmuster in Frage stellt, w re es wichtig, bei der Vermittlung noch st rker auf didaktische Aspekte zu achten, Beispiele aus der Praxis st rker mit theoretischen Ausf hrungen zu verbinden und sich noch mehr um die Anschaulichkeit des Modells zu k mmern Auch wenn mich die Form nicht vollumf nglich berzeugte, m chte ich dies bei der Gesamtbewertung nicht zum Ausdruck bringen Denn der Ansatz ist so interessant, dass es schade w re, wenn meine pers nliche Meinung jemand davon abhalten w rde, sich mit Effectuation auseinanderzusetzen. Es braucht keine fixen Ziele oder z ndende Ideen, um zu handeln der Ansatz von Effectuation stellt klassisches Management Denken auf den Kopf Mit Erfolg, denn gerade in schwer einsch tzbaren Situationen erzielt die Methode bessere ErgebnisseIn derAuflage neu Handlungsanweisungen f r die VUKA Welt Volatilit t Ungewissheit Komplexit t Ambiguit t Fallstudien zu Effectuation im Kontext bestehender UnternehmenAusf hrliche Erl uterungen zur Anwendung von Effectuation in der PraxisMit aktuellen Forschungsergebnissen, zahlreichen neuen Werkzeugen und Fallbeispielen