download Prime Agile Retrospektiven: Übungen und Praktiken, die die Motivation und Produktivität von Teams deutlich steigern – Albawater.co

Esther Derby und Diana Larsen haben das Standardwerk ber agile Retrospektiven geschrieben Sie mssen kein agiles Team sein, um aus diesem Buch einen Nutzen zu ziehen Sie mssen sich nur verbessern wollen Folgen Sie ihrem Rat und Ihre Teams werden erfolgreicher sein Johanna Rothman, Autorin von Agile and Lean Program Management und Create Your Successful Agile Project Die Arbeit von Teams kann besser werden, wenn sie regelmig innehalten und sich fragen Was hat gut funktioniert, das wir nicht vergessen mchten Was sollte anders gemacht werden Retrospektiven ermglichen genau das Es ist ein besonderer Moment, in dem Fragen zur kontinuierlichen Verbesserung der Produktivitt, der Team Fhigkeiten bei der Zusammenarbeit und nicht zuletzt zur Verbesserung der Qualitt bewegt werden Neben diesem Nutzen bieten Retrospektiven einen Weg, um Handlungskompetenz und Freude in Teams zu steigern Zwei der fhrenden Moderatorinnen der Softwarebranche haben aus ihrer jahrelangen Erfahrung eine zugngliche Referenz fr Retrospektiven destilliert, die heute zum Standard gehrt Sie liefert eine solide Grundlage, um die Effizienz Ihrer Iterations , Release und Projektretrospektiven zu verbessern Dazu gehrenAktionen, die Ihnen in den fnf Phasen einer Retrospektive helfen, dem Team wirklich Fortschritte zu ermglichen Dieses Buch ist ein absolutes Muss fr alle Teamleiter, Moderatoren und jeden, der daran interessiert ist, Verbesserungen voranzutreiben hinsichtlich der Art, wie Teams reflektieren, lernen und funktionieren Die Autorinnen Esther Derby verfgt ber die seltene Qualitt, technische und Fragen des Managements und der Fhrung gleichermaen verstndlich zu bewegen Sie ist bekannt fu r ihre Arbeit, Teams bei ihrer Entwicklung wirksam zu helfen, sodass sie ein neues Produktivittsniveau erreichen, und gehrt zu den weltweit fhrenden Experten fr Retrospektiven Diana Larsen untersttzt zusammen mit Fhrungskrften aus der Softwareentwicklung Teams bei der Entwicklung ihrer Projektleistungen Software Teams arbeiten heutzutage in Schleifen man legt gemeinsam fest, was in den n chsten Wochen erreicht werden soll und wer welche Aufgabe bernimmt Retrospektiven helfen ihnen, nicht nur fachliche Dinge anzusprechen und zu optimieren, sondern auch weiche Themen zu bearbeiten und so stetig besser zu werden Das Buch stellt die Methodik vor.Das Konzept ist einfach Retrospektiven folgen einer festen Struktur, die so aussieht Den Rahmen schaffen Daten sammeln Erkenntnisse gewinnen Entscheidungen treffen Abschlie enBeim Rahmen schaffen geht es darum, erst einmal jedes Mitglied zum Sprechen zu bringen, z.B mit einer Einstiegsfrage, die mit einem oder zwei Worten zu beantworten ist Das Ziel ist, alle zu aktivieren Danach geht es um die Spielregeln, in dem Buch Arbeitsvereinbarungen genannt Beim ersten Mal dauert dieser Punkt l nger, wenn die Gruppe noch keine solche Vereinbarungen abgeschlossen hat Typische Vereinbarungen k nnen sein Handys werden w hrend des Treffens stumm geschaltet Daten sammeln irritiert erst einmal, was aber mehr mit dem Hintergrund der Autorinnen zu tun hat Sie sind Amerikanerinnen, vielleicht liegt das eine oder andere Befremdliche auch an der bersetzung Wir w rden eher von Informationen sammeln sprechen, aber vielleicht ist der Begriff Daten zur Abwechslung ganz hilfreich, weil er etwas wissenschaftlicher klingt Letztlich sind hier nicht nur Dinge wie Welche Fehler enth lt der Code gemeint, sondern auch Carly ist im Planungsmeeting durchgedreht Es geht darum, alle auf den gleichen Informationsstand zu bringen.Erkenntnisse gewinnen bedeutet, das Problem zu analysieren und L sungen zu entwickeln Warum ist etwas so, wie es ist Warum treten die Fehler auf Warum ist jemand durchgedreht Die Idee dahinter Kennt man die Ursache, findet sich auch eine L sung Dann wird entschieden, was bis zum n chsten Mal umgesetzt wird Und der Abschluss ist nichts anderes als die Retrospektive der Retrospektive.Im 2 Kapitel erh lt der Moderator alle m glichen Hinweise, wie er sich auf eine solche Sitzung vorbereitet f r erfahrene Moderatoren Alltag All das klingt wiederum sehr amerikanisch, mehr nach einer Checkliste, die abgearbeitet wird Am Ende steht eine Agenda, ein detaillierter Ablaufplan f r den Moderator.Kapitel 3 geht auf besondere Situationen und Herausforderungen f r den Moderator ein, bis hin zu Was tue ich, wenn jemand in Tr nen ausbricht Taschent cher anbieten Der Hauptteil des Buches machen dann die Moderationsmethoden aus F r jeden Schritt werden einige Vorgehensweisen beschrieben, und zwar nach der Struktur Ziel, Dauer, Beschreibung, Schritte, Material und Beispiele Darunter befinden sich viele Klassiker wie Timeline, Punktabfragen, Skalierungsfragen, f nf Warums, Fischgr tendiagramm usw Die bersetzerin hat ihnen die englischen Titel gelassen, was mitunter vewirrt.Das letzte Kapitel besch ftigt sich mit Release Retrospektiven , das sind ein oder mehrt gige Workshops, bei denen auf einen l ngeren Zyklus zur ckgeblickt wird.Es ist etwas arg dick aufgetragen, wenn die Autorinnen auf dem Buchr cken als f hrende Moderatoren der Sortwarebranche bezeichnet werden oder gar als zu den weltweit f hrenden Experten f r Retrospektiven Lessons Learned Workshops sind keine Erfindung der Software Branche Allerdings die Konsequenz und Regelm igkeit, mit der solche Treffen hoffentlich durchgef hrt werden, ist neu und sehr zu begr en.